Bogart’s Bitters

The Bitter Truth – Bogart’s Bitters

Mit Bogart’s Bitters hat die Münchner Firma „The Bitter Truth“ den ältesten bekannten Cocktail Bitter der Welt neu aufgelegt. Die Herausforderungen dahinter waren gewaltig, denn neben dem Inhalt galt es auch, die Flasche in ihrer ursprünglichen Form zu reproduzieren. In unserem heutigen Blogartikel möchten wir uns daher der Geschichte der Firma „The Bitter Truth“ sowie der Entwicklung der Bogart’s Bitters widmen.

 Bogart’s Bitters

Im Jahr 1862 erschien mit „The Bar-Tender’s Guide: How to mix Drinks, or The Bon-Vivant’s Companion“ von Jerry Thomas das erste Cocktailbuch auf dem Markt. In diesem wird von Jerry Thomas in verschiedenen Rezepten Bogart’s Bitters verwendet, von dem Historiker vermuten, dass es sich um die falsche Schreibweise der damals populären Marke „Bookers Bitters“ handelt. Durch die Auswirkungen der Prohibition verschwand Booker’s Bitters vom Markt und bis heute sind nur wenige Exemplare von originalverschlossenen Flaschen aufgetaucht. Eine dieser Flaschen befand sich im Bestand von Stephan Berg, welcher sich gemeinsam mit Alexander Hauck dafür entschied diese zu öffnen und zu reproduzieren. Zu Ehren von Jerry Thomas wurde diese neue Abfüllung nun unter dem Namen Bogart ’s Bitterauf den Markt gebracht.

Rund 10 Jahren arbeitete The Bitter Truth an diesem Projekt, denn die Herausforderung bestand nicht nur darin den Inhalt möglichst originalgetreu zu reproduzieren, sondern auch die Flasche selbst. Die verwendete Flaschenform nennt sich „Lady leg“ und wird seit rund einem Jahrhundert nicht mehr hergestellt. In Zusammenarbeit mit einem Glasproduzenten gelang es The Bitter Truth jedoch die Flasche in kleiner Auflage zu reproduzieren. In liebevoller Detailarbeit wurde außerdem das Etikett der Originalflasche redesigned, wodurch die neuen Bogart’s Bitters nahezu identisch wie die Originalflasche aussieht. Eine weitere große Herausforderung war es den Flascheninhalt zu reproduzieren, dessen Geschmack sich über die Jahre natürlich verändert hat. Durch Analysen, eigene Verkostungen und dem Rat von Experten gelang es durch das Alter hervorgerufene Geschmacksunterschiede zu eliminieren und das ursprüngliche Rezept in größtmöglicher Authentizität zu reproduzieren.

Das Ergebnis ist in unseren Augen mehr als gelungen und Bogart’s Bitters von The Bitter Truth ermöglicht es, zahlreiche historische Cocktailrezept originalgetreu nachzumixen. Wer sich für Cocktailkultur in Allgemeinen und Cocktailbitters im Speziellen interessiert dem können wir die die neuen Bogart’s Bitters wärmstens empfehlen. Es lohnt sich allerdings schnell zu sein, denn diese spezielle Abfüllung ist limitiert und unter Sammlern bereits jetzt heißbegehrt!

Die Geschichte von The Bitter Truth

Neben der Gruppe der Cocktails gibt es eine Vielzahl von anderen Getränkekategorien wie etwa Fizzes, Sours, Punches oder Toddies. Was die Cocktails ursprünglich von den anderen Getränken unterschied war die Zugabe einer ganz gewissen Zutat: Cocktail Bitters. Ein Cocktailbitter ist eine alkoholische Würzzutat mit einem mehr oder weniger stark ausgeprägten bitteren und sehr intensiven Geschmack, welche in der Regeln nur tropfenweise oder als Dash (Spritzer) verwendet wird.

Vor der Prohibition war die Verwendung von Cocktail Bitters gang und gebe, deren Einsetzen brachte jedoch einen massiven Umbruch der Trinkgewohnheiten der Konsumenten mit sich und Cocktail Bitters gerieten nahezu in Vergessenheit.

In den Jahrzehnten nach der Prohibition fristeten Cocktail Bitters lange Zeit ein Schattendasein, seit ca. 10 Jahren ist allerdings eine Wiederbelebung der klassischen Cocktails auf internationaler Ebene festzustellen. Einhergehend mit der „Wiederentdeckung“ der Cocktails erfuhr auch das Segment der Cocktail Bitters eine Wiederbelebung, zu deren Entwicklung das deutsche Unternehmen „The Bitter Truth“ seit August 2006 seinen Teil beiträgt.

Gegründet wurde The Bitter Truth von den beiden Bartender Stephan Berg und Alexander Hauck, welche anlässlich eines Aufenthaltes auf der Barshow 2006 in London die Idee entwickelten Cocktail Bitters – die zu dem damaligen Zeitpunkt in Deutschland kaum und nur in mäßiger Qualität erhältlich waren – in größerem Umfang selbst zu produzieren und zu vertreiben.

Die nötige Expertise für die Herstellung hochwertiger Bitters brachten beide bereits aus den Bars in denen sie zu der damaligen Zeit arbeiteten mit, da sie für diese aktiv Cocktail Bitters herstellten. Stephan Berg besaß außerdem eine umfassende Sammlung aktueller und historischer Bitters, welche als eine der umfangreichsten Sammlung in diesem Gebiet weltweit gilt. Ferner besitzt Stephan Berg eine große Auswahl an Cocktailbücher aus über drei Jahrhunderten und somit entsprechend alte Cocktailrezepte, die sich häufig aufgrund der fehlenden Bitterkomponente nicht mehr nachmixen ließen und somit als Entscheidungskriterium für die Produktion der verschiedenen Geschmacksrichtungen von The Bitter Truth dienten. Mittlerweile sind die Bitters von The Bitter Truth wie etwa der Aromatic Bitter, Orange Bitter, Lemon Bitter oder Celery Bitter aus den Bars dieser Welt nicht mehr wegzudenken und die Marke hat sich neben bekannten Größen der Branche wie Angostura Bitters und Peychaud Bitters etabliert. Das neuste Produkt aus dem Hause The Bitter Truth sind die Bogart’s Bitters!

Produktempfehlung

The Bitter Truth Wood Bitters 42%

Drops & DashesCHF 18.90
Flaschengrösse: 10clVolumen: 42.0%

The Bitter Truth Nut Bitters 42%

Drops & DashesCHF 18.90
Flaschengrösse: 10clVolumen: 42.0%

Kommentare