Daiquiri – Geschenk des Kolonialismus

Um die Erfindung des Daiquiri – ein klassischer Cocktail aus weissem Rum, Limette, Zuckersirup und Eis – ranken sich so einige Anekdoten, aber mit Sicherheit spielt das Meer irgendeine Rolle. Einer der Vorgänger des Daiquiri war der Grog, ein Drink, der von den Matrosen der British Royal Navy  im späten 18. Jahrhundert in grossen Mengen getrunken wurde.

Ironischerweise war während dieser Zeit Wasser auf den Schiffen ein konstantes Problem, da es jeweils sehr rasch verdarb. Die Männer erhielten deshalb als Alternative Bier-Rationen, um genügend Flüssigkeit zu haben. Trotzdem war auch dies schwierig; mit einer Gallone (knapp 4 Litern) Bier pro Mann und Tag war es insbesondere auf längeren Seereisen schlicht unmöglich, genügend Platz dafür zu haben.

Ab dem späten 17. Jahrhundert näherte man sich einer Lösung: Grossbritannien kolonisierte Jamaika und erhielt so Zugriff auf grosse Mengen von Rum. So wurde daraufhin die grosse Biermenge auf eine kleinere Rummenge reduziert, und zwar auf ein halbes Pint, oder ungefähr einen halben Liter pro Person und Tag. Das Problem mit diesem neuen System war aber nun, dass die Matrosen ihre Rationen so lange horteten, bis sie genügend zusammen hatten, um sich so richtig zu betrinken. Die Navy begann deshalb nun wieder damit, den Rum mit Wasser zu strecken, was wiederum bedeutete, dass er schneller schlecht wurde. Man verteilte ihn nun zweimal pro Tag, und reduzierte so sowohl den Geschmack als auch die Freude der Matrosen.

1740 machte der britische Vizeadmiral Edward Vernon seinen Männern einen Vorschlag: Die Matrosen konnten einen Teil der Salzrationen tauschen, um dafür Zucker und Limetten zu erhalten, und so den verdünnten Rum schmackhafter zu machen. So wurde der Grog geboren, der im Jahr 1795 dann Teil der offiziellen Royal Navy-Rationen wurde, mit den Inhaltsstoffen Rum, Wasser, Zitronen- oder Limettensaft, und Zucker (der Zitronen- oder Limettensaft hatte den zusätzlichen Vorteil, gut gegen die bei Matrosen stark verbreitete Krankheit Skorbut zu sein). Das Ganze ist nicht weit weg vom klassischen Daiquiri-Rezept, wie wir es heute kennen und lieben, auch wenn heute natürlich das Wasser durch Eis ersetzt wird. Wie bei vielen anderen heute noch beliebten Drinks hat also der Kolonialismus dafür gesorgt, dass wir unsere geliebten Daiquiris trinken und uns in einem fernen tropischen Paradies wähnen können…

Daiquiri Rezept

Zutaten

  • 6 cl Rum weiß
  • 3 cl Limettensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup

Anleitung

  • Gib alle Ingredienzen in einen Shaker, Eiswürfel dazu.
  • Schüttle kräftig rund 12 Sekunden.
  • Seihe anschließend in eine vorgekühlte Coupette ab und serviere den Daiquiri mit einer Limettenzeste, oder-scheibe.

Produktempfehlung

Tiki Lovers White 50%

The Bitter TruthCHF 35.00
Flaschengrösse: 70clVolumen: 50.0%

Havana Club 3 years 40%

Ron de CubaCHF 26.50
Flaschengrösse: 70clVolumen: 40.0%

Kommentare