Die Maske: Enmascarado Mezcal Joven

Schon mal einem mexikanischen Wrestling-Kampf zugeschaut und dabei an einem Mezcal Enmascarado genippt? Dieser Mezcal ist benannt nach den bunten Masken mexikanischer Wrestler. Er wird in kleinen Chargen von Hand in der Ortschaft Santiago Matatlan in Mexiko hergestellt. Dabei finden nur Agaven der Sorte Espadin Verwendung, die auf der eigenen Farm von Brennmeister Guillermo Abad Hernandez angebaut werden. Diese ca. 9 Jahre alten Agaven werden gekocht, zermahlen und fermentiert. Der daraus gewonnene Agavenwein wird anschliessend zweifach, direkt auf 54% destilliert und ungereift als Mezcal Joven abgefüllt.  Am Gaumen präsentiert er sich mit einer leichten Süsse und klarem Mundgefühl, das nach mehr verlangt. Dann übernimmt der maskierte Wrestler und benetzt die Zunge mittels der Flying Squirrel-Technik mit einem buttrigen Aromen-Ritt, gefolgt von einer Spur von würzig-vegetalen Noten.

Mezcal ist ein Agavenbrand, der durch Destillation von Maische aus den gedämpften Herzen verschiedener Agavenarten gewonnen wird. Das Wort Mezcal hat seinen Ursprung im Nahuatl, der Sprache der Azteken und bedeutet „gekochte Agave“: mezcalli aus metl = Agave, ixcalli = gekocht. Historisch gesehen ist Mezcal der Sammelbegriff für alle in Mexiko hergestellten Agavenbrände, seit 1994 existiert jedoch eine geschützte Herkunftsbezeichnung (Denominación de Orígen) für Mezcal. Traditionell werden Agavenbrände aus den jeweils lokal verfügbaren Agavenarten und mit unterschiedlichen Techniken erzeugt und regional unterschiedlich benannt. Tequila aus Jalisco ist die bekannteste Bezeichnung eines Mezcals. Dieser wurde unter dem Begriff „Vino Mezcal de Tequila“ (Mezcalwein aus Tequila) seit ca. 1880 in mexikanischen Minenstädten vertrieben, wobei letztlich Tequila als Bezeichnung erhalten blieb. Diese ist seit 1964 eine geschützte Herkunftsbezeichnung.

Produktempfehlung

Mezcal Enmascarado 54%

100% Agave EspadinCHF 105.00
Flaschengrösse: 70clVolumen: 54.0%

Kommentare