El Dorado Rum, Guyana

Die Geschichte des Rums

Um die Geschichte von „El Dorado Rum“ ins richtige Bild zu rücken, muss man sich auch mit derjenigen des Kolonialismus auseinandersetzen. Diese beginnt im frühen 17. Jahrhundert auf den Zuckerrohrplantagen Südamerikas und der Karibik. Dort arbeitende Sklaven entdeckten, dass die Melasse, ein Nebenprodukt der Zuckergewinnung, vergoren und so zu einem alkoholhaltigen Getränk gemacht werden konnte. Es war somit nur eine Frage der Zeit, bis die damaligen Kolonialherren entdeckten, dass aus diesem Zuckerwein auch ein Destillat hergestellt werden konnte. Entgegen der allgemeinen Auffassung geschah dies aber höchstwahrscheinlich zum ersten Mal in Brasilien und nicht auf Barbados. Trotzdem waren es die Karibikinseln, die die Rumproduktion in den folgenden 400 Jahren massgeblich vorantrieben und prägten.

Im Fall von El Dorado Rum in Demerara, eine um Georgetown gelegene Region im Nordosten von Guyana, geht die Historie zurück auf die Eroberung durch die Holländer. Die Grafschaft, die einst vom Atlantischen Ozean bedeckt war, wurde im 17. Jahrhundert durch ausgeklügelte Landgewinnungsmethoden trockengelegt, was zu einem Boden mit hoher Mineralität und Nährstoffen führte. Dieser ebnete in den 1650er Jahren den Weg für den Zuckerrohranbau und ermöglichte so eine ausreichende Rohstoffversorgung für die Rumproduktion. Bis 1780 existierten über 300 Brennereien, die ihre eigenen einzigartigen Rums herstellten. Dabei hatte jede ihre eigene Marke, die die jeweilige Herkunft identifizierte.

Eine britisch-koloniale Erfolgsstory…

Im Lauf des 19. Jahrhunderts wurden koloniale Rums mit britischem Blending immer beliebter, und der erste Old Vatted Demerara (OVD) wurde mit Rum von der Port Mourant Destillerie als Hauptbestandteil hergestellt. Unter „Old Vatted Rum“ versteht man einen Blend verschiedener hochwertiger Rums, die ausschliesslich am Demerara Fluss produziert werden.

Im frühen 20. Jahrhundert führte ein unerwarteter Zuckerpreisverfall und die Einführung von hohen Steuern auf alkoholische Produkte zu einer starken Konsolidierung der Brennereien. Auch die Prohibition in den USA trug dazu bei, weil so der Fortbestand aller Güter nicht mehr effizient und somit gesichert war. Bis 1942 gab es schliesslich noch neun Destillerien, bis dann im Jahr 1999 schliesslich der Zusammenschluss der verbliebenen Zuckerplantagen und Destillerien in Demerara beschlossen wurde. Dies war denn auch die Geburtsstunde der „Demerara Distillers Limited“, der einzigen aktiven Destillerie am Ostufer des Demerara River, welche die Produktion von El Dorado Rum unterhält.

El Dorado gehört seit Jahren zu den besten Rumbrands weltweit. Dies unterstrich auch die Auszeichnung des «El Dorado 15yo» als World Best Rum auf der IWSC 2010 (International Wine and Spirits Competition). Das El Dorado-Sortiment umfasst eine einzigartige Sammlung von gealterten Rums im Alter von 3 bis 25 Jahren. Das Alter auf der Flasche bezieht sich stets auf den jüngsten Rum im Blend.

https://theeldoradorum.com/

Produktempfehlung

El Dorado 15yo 43%

Britisch Guyana, Demerara Estate RumCHF 58.00
Flaschengrösse: 70clVolumen: 43.0%

El Dorado 8 Years 40%

Britisch Guyana, Demerara Estate RumCHF 34.50
Flaschengrösse: 70clVolumen: 40.0%

Kommentare