Lassen wir es sprudeln…

Ein weiser alter Mann sagte einmal, dass es zu jedem Fest den Wein gibt, den es verdient.

Das finden wir auch, und deshalb liegen bei uns immer auch einige gute Flaschen Franciacorta im Kühlschrank, am liebsten natürlich diejenigen unseres Lieblingsproduzenten Le Marchesine.

Franciacorta, das Weinbaugebiet im Herzen der Lombardei, ganz in der Nähe des Lago d’Iseo, gilt schon seit den späten 60er Jahren als aufstrebendes Gebiet für Schaumweine. 1995 wurde es sogar mit der höchsten Ursprungsbezeichnung Italiens, der DOCG, geadelt.

Seitdem hat sich der Franciacorta, der ausschliesslich im traditionellen Flaschengärverfahren (Methode Champenoise) hergestellt wird und hauptsächlich Grundweine aus Pinot Noir und Chardonnay verwendet, in die Herzen der Italiener gesprudelt.

Das Geheimnis seines Erfolgs basiert eigentlich auf der Liebe der Italiener zu klassischem Champagner, und dementsprechend war es nur eine Frage der Zeit, bis sich ein italienischer Spumante auf Augenhöhe mit den besten Sekten der Welt, allen voran Champagner, messen konnte.

Natürlich spielt der omnipräsente und günstigere Prosecco in Italien und der Welt immer noch eine grössere Rolle. Aber der in der Regel komplexere und elegantere Franciacorta mit seiner langen Reifezeit in der Flasche, die bis zu 5 Jahre andauern kann, seinen wunderbar feinen Aromen, die oft an Brioche, Hefe, reife Äpfel und Birnen erinnern, lassen auch den grössten Fan von Prosecco neidlos anerkennen, dass Franciacorta die Krönung des italienischen Schaumweines ist.

Nicht ganz unschuldig an dieser Entwicklung ist die Familie Biatta mit der Azienda Le Marchesine in Passirano: Das kleine Familienweingut gilt unter den Liebhabern des Franciacorta längst nicht mehr nur als Geheimtipp, sondern wurde inzwischen auch von diversen journalistischen Weingrössen wie dem Gambero Rosso oder dem Winespectator in höchsten Tönen gelobt.

Natürlich werden von Weinmagazinen meist die Spitzenweine eines einzelnen Produzenten in den Vordergrund gestellt. Für uns als Weinhändler und Weinentdecker gilt jedoch die Devise, dass der einfachste Wein eines Weingutes die Visitenkarte des Produzenten sein sollte. Daher haben wir uns entschieden, den Franciacorta Brut DOCG, ausgezeichnet mit 2 Gläsern Gambero Rosso, als unseren Lieblings-Franciacorta auszuwählen – so sollte ein sensationeller Start ins Weekend gewährleistet sein.

Und wenn dann der Einstieg gelungen ist, könnte man ja immer noch einen obendrauf legen: Bei Le Marchesine gibt es da definitiv noch genug anderes zu entdecken.

In diesem Sinne lassen wir die Korken knallen und den Franciacorta fliessen.

Ihr Stefan Hofer und das Genussteam

Produktempfehlung

2 bicchieri gambero rosso

Franciacorta Brut rosé DOCG 2013

Az.Agr. Le Marchesine, PassiranoCHF 33.00
Flaschengrösse: 75clVolumen: 12.0%
2 bicchieri Gambero Rosso

Franciacorta Brut DOCG

Az.Agr. Le Marchesine, PassiranoCHF 25.00
Flaschengrösse: 75clVolumen: 12.5%

Kommentare