Podere Grattamacco

Supertoskaner aus Bolgheri

Pier Mario Meletti verkaufte nach 20 erfolgreichen Jahren mit seinem Spitzenwein Grattamacco sein Weingut. Der neue Besitzer Claudio Tipa ist auch Inhaber von Colle Massari mit seinen drei anderen Weingütern. Das Gut liegt zwischen Castagneto Carducci und Bolgheri und verfügt über 14 Hektaren Weinberge. Diese sind bepflanzt mit Cabernet Sauvignon, Merlot, Vermentino und Sangiovese sowie drei Hektaren Olivenbäume. Seit vielen Jahren gehört es zu den besten Weingütern von Bolgheri.

Grattamaccos Ursprung geht bereits auf das Jahr 1977 zurück. Es liegt auf einer kleinen Anhöhe zwischen Castagneto Carducci und Bolgheri. Von hier aus bietet sich denn auch ein herrlicher Panoramablick auf die toskanische Küste. Die Weinberge liegen in einer Höhe von etwa 100 Metern über Meer, zwischen den Hügeln des nahegelegenen Guts Sassicaia und sind so wunderbar geschützt. Es profitiert von einem trockenen Klima sowie grossen Temperaturschwankungen. Hier produziert man die grossartigsten und oft teuersten Weine Italiens. Im Gegensatz zu anderen toskanischen Weinbaugebieten wie dem Chianti oder dem Montecucco wird hier auch noch Sangiovese kultiviert. Die zentralen Sorten sind aber Cabernet Sauvignon, Merlot oder Cabernet Franc. Dies sind natürlich alles kräftige Rotweinsorten, aus denen langlebige Weine produziert werden. Der Grattamacco reiht sich mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis in die Reihen der besten Toskaner ein.

https://www.collemassariwines.it/de/estates/grattamacco/

Direkt zu den Weinen

Produktempfehlung

Bio Wein

Grattamacco bianco DOC Vermentino

Podere Grattamacco, Castagneto CarducciCHF 38.50
Flaschengrösse: 75clVolumen: 14.0%

Kommentare