Montecucco DOC Rigoleto BIO

Castello Colle Massari, Cinigiano2013 / Wine Spectator 90 Punkte - Bio Wein
CHF 12.80

142 vorrätig

Jahr

2018

Land

Italien

Flaschengrösse

75 cl

Volumenprozent

14.0%

Produzent

Castello Colle Massari

Region

Toscana

Rebsorte

70% Sangiovese, 15% Ciliegiolo, 15% Montepulciano

Ausbau

50% des Weines in Barriques

Trinkreife

4-5 Jahre

Vinifikation

Alkoholische Gärung und biologischer Säureabbau im Stahltank

Produktdatenblatt anzeigen

Stefan Hofer zu diesem Produkt

Intensives, dichtes Rubinrot. Konzentriertes Bouquet von reifen dunklen Beeren und Brombeermarmelade.Am Gaumen ausdrucksreich, vielschichtig und elegant. Wirkt ausgewogen, mit sehr schön eingebundenen Tanninen und komplexen Aromen von roten Beeren. Passt zu: Pasta, Risotto, Fleischgerichten.

Castello Colle Massari

Claudio Tipa, seit jeher Liebhaber grosser Weine, erfüllte sich im Jahr 1998 den Kindheitstraum eines eigenen Weinguts. Er führt den Betrieb gemeinsam mit seiner Frau Maria und der Schwester Maria-Iris. Heute umfasst die Colle Massari SPA bereits vier toskanische Güter, die allesamt nach den Kriterien der biologischen Landwirtschaft operieren: Das Castello Colle Massari, gekauft im Jahre 1999, Grattamacco in Bolgheri seit 2002, sowie die beiden Brunello di Montalcino-Güter Poggio di Sotto und Tenuta San Giorgio. Mit den vier Prachtsgütern fängt die Colle Massari SPA sozusagen die ganze Essenz der Toskana ein. So entstand deshalb die einzigartige Gelegenheit, eine unvergleichliche Vielfalt an Weinen erster Güte zu bieten.

CASTELLO COLLE MASSARI

Schon seit der Zeit der Etrusker wird in Montecucco Wein hergestellt. Diese Tradition wird heute von Maria Iris Bertarelli – Mutter von Ernesto Bertarelli – und Claudio Tipa fortgeführt, die den Weinberg 1998 als das Herz der Domaine erwarben. Colle Massari produzierte seinen ersten Jahrgang im Jahr 2000, und bereits im Jahr 2014 wurde die Gruppe vom renommierten Gambero Rosso Guide zum „Keller des Jahres“ erkoren. Das Weingut befindet sich in Cinigiano, an den Ausläufern des Monte Amiata. Hier ist man auf etwa 320 Metern über Meer, rund 40 km nordöstlich von Grosseto in der DOC Montecucco. Diese ist für ihr besonders günstiges Mikroklima bekannt. Das Castello Colle Massari ist eine mittelalterliche Burg, die an einen befestigten Weiler erinnert. Es handelte sich hier ursprünglich um eine geschützte landwirtschaftliche Struktur, von Zisterzienser Mönchen und dem Spital von Santa Maria della Scala in Siena im 8. Jahrhundert gegründet, zwischen Siena und der Maremma. Das erklärt auch den Namen «Massari». Im Mittelalter bezog sich der Name «Massari» oder «Massaro» auf einen Verwalter eines landwirtschaftlichen Betriebs. Wichtig dabei war, dass sich das Bauernhaus im Zentrum (Massa) der Zone befand. https://www.collemassariwines.it/de/ Direkt zu den Weinen