Unplugged Cabernet Franc

Hannes Reeh, Andau, Burgenland
CHF 22.80 statt CHF 28.50

89 vorrätig

Jahr

2017

Land

Oesterreich

Flaschengrösse

75 cl

Volumenprozent

15.0%

Produzent

Hannes Reeh

Region

Burgenland

Rebsorte

Cabernet Franc

Ausbau

24 Monate im Barrique

Trinkreife

6-8 Jahre

Vinifikation

alkoholische Gärung im Stahltank

Produktdatenblatt anzeigen

Stefan Hofer zu diesem Produkt

Kräftiges Rubinrot, in der Nase Cassis, am Gaumen dicht und komplex. Langer Abgang – toller Wein als komplexer Speisebegleiter.

Hannes Reeh

Weine aus dem Burgenland

Der unkonventionelle Winzer aus Andau im Burgenland steht für einen unbeschwerten Lebensstil. Er ist selbstsicher, verfolgt zielstrebig seine Pläne und bleibt dabei aber stets so gelassen und entspannt, dass man richtig neidisch werden möchte. Er selbst ist ein spannendes Medley aus Familientradition, "Neue-Welt-Erfahrung", Seewinkler-Authentizität, mit  ungehemmten Zukunftsglauben und starken burgenländischen Wurzeln. Mit rund 2.400 Sonnenstunden pro Jahr ist Andau der sonnenreichste Ort Österreichs – weniger als 500 Millimeter jährlicher Niederschlag machen ihn gleichzeitig zu einem der regenärmsten Plätze des Landes. Das Klima ist wie gemacht für guten Wein, denn unter diesen Umständen wachsen ausserordentlich reife Trauben heran, die Weine von eleganter Kraft und Fülle hervorbringen. Die Böden unter den Weingärten sind zum Großteil karg und schottrig. Einige Dinge treffen auf alle Hannes-Reeh-Rot- und Weissweine zu: Sie verzichten auf unnötigen Ballast, sind aber stark im Charakter und bringen den Geschmack des Heidebodens in die Flasche. Trotzdem hat jede Sorte ihre Besonderheiten. Die Weine des Andauer Winzers sind in drei Gruppen eingeteilt: die „Haus und Hof“-Weine sind reinsortig und bieten völlig unkomplizierten Trinkgenuss, sie sind so einfach die Klassiker des Weinguts. Die Weine unter dem Dach „Heideboden“ vereinen Aromatik und dichten Körper mit feiner Frische, und die „Unplugged“-Weine kommen ohne jeglichen Schnickschnack aus, also ohne Schönung und Kosmetik. Seit 2007 ist Hannes Reeh alleine für die Vinifizierung der Weine des Betriebs verantwortlich. Mittlerweile verarbeitet er knapp 75 Hektar. Davon sind 30 Hektar aus eigenen Anlagen, die wiederum aus einem Anfangsbestand von 8 Hektar hervorgegangen sind. https://hannesreeh.at/ Direkt zu allen Produkten